Donnerstag, 17. Mai 2018

Transhumanismus – wenn Technologie mit Freiheit gleichgesetzt wird


Der Transhumanismus strebt die Vereinigung von Mensch und Technologie an, da deren Vertreter davon überzeugt sind, dass die nächste Evolutionsstufe die Verschmelzung zwischen Menschen und Technologie bedeutet.
Er sieht vor, den Menschen und künstliche Intelligenz miteinander zu verschmelzen.
Die transhumanistische Denkrichtung geht davon, dass der Mensch höhere Fähigkeiten nicht aus sich selbst heraus oder seine immerwährende Eingebundenheit in universelle Regelkreise und Prozesse entwickeln kann, sondern nur durch das Eingreifen mit Hilfe technischer Mittel.
Das Endziel: ein Techno-Sapiens, den es zuvor noch niemals gab.